Wenn wir zukünftig den Haupteingang mit dem neuen Kassenbereich auf dem Vorplatz oder besser gesagt, dass Stadttor von Toverland durchquert haben, befinden wir uns im neuen Themeneingangsgebiet „Port Laguna“ und damit auf einem Boulevard, der Via Magia, mit verschiedenen Shops, Snackpoints, Cafés, Restaurants und einem Spielplatz am Strand mit azurblauem Wasser.

Blickfang in Port Laguna wird der schon von weitem sichtbare Leuchtturm “Solaris” werden. Caroline Kortooms, bezeichnet den Bereich als “einen Ort, an dem sich unsere Gäste gerne aufhalten. Voller Wärme, Farben, Entspannung und Magie.” Der neue Eingangsbereich ist wie eine idyllische Hafenstadt gestaltet und bildet mit seiner nicht unwesentlichen Größe einen eigenen kleinen Themenbereich. Aber Port Laguna ist nicht nur einfach der neue Eingangsbereich, es bildet auch einen Knotenpunkt im Park. Von hier kommen wir zukünftig auf kurzem Weg zum neuen Themenbereich “Avalon”, aber auch zu den Themenbereichen “Troy Area” und zum “Magischen Tal”.

DIE GESCHICHTE VON PORT LAGUNA

„An einem bestimmten Tag wurde eine magische Flasche an den Strand eines noch namenlosen Landes gespült. An diesem Strand lief ein einsamer Strandsammler. Er hatte ein Haus auf den Dünen, erbaut aus allerlei Dingen, die er finden konnte. Der Sammler sah die Flasche und den wunderbaren Glanz, der von dieser ausging. In der Flasche befand sich ein Zauberstab und ein aufgerolltes Stück Pergament, mit einem Zauberspruch. Ein Zauberspruch, der ihm dabei helfen sollte, die wertvollsten Schätze zu finden. Der Sammler zögerte keinen einzigen Moment, packte den Zauberstab und murmelte den Spruch so gut, wie er konnte. Danach fühlte er seine neu gewonnenen Zauberkräfte durch seine Adern fließen. Es dauerte nicht lange, bis der Sammler große Reichtümer an diesem Strand versammeln konnte. Diese Nachricht verbreitete sich weit über das raue Wasser hinaus. Der Sammler sah seine Chance, um diese Dinge an Passanten auf dem Weg zu ihren Zielen zu verkaufen. Und so geschah es. Im Laufe der Jahre wuchs der kleine Strand mit den Sammlerdingen zu einer wahren Perle am azurblauen Wasser. Es bekam den Namen Port Laguna und erhielt Bekanntheit im gesamten Toverland und sogar darüber hinaus.

Sogar darüber hinaus. Der große Durchfluss an Völkern von weit über den Gewässern, von Mensch bis Dwervel, schaffte ein farbenfrohes und großartiges Ganzes. Jedoch eine kuriose Eigenschaft sollte für immer ein Teil von Port Laguna bleiben. Ohne jegliche Ankündigungen und Regelmäßigkeiten werden Flaschen angespült. Flaschen mit Botschaften aus fernen Ländern oder Zaubersprüchen aus alten Zeiten. Jedoch auch Sprüche und Nachrichten – die in den falschen Händen – die düsteren Kräfte der schwarzen Magie über das gesamte Land bringen könnten. Der Sammler nahm sich der Aufgabe an, so viele Flaschen wie möglich einzusammeln, um diese in seinem Haus, dem Magistralis’ Magic Store am Boulevard von Port Laguna, in Sicherheit aufzubewahren. Durch das große Stadttor kann in diesem Sommer jeder diesen magischen Ort betreten und die umliegenden Länder und all ihre Reichtümer selbst entdecken.“ Text “Toverland”

Die Gebäude entlang der Via Magia stehen und werden inzwischen Innen wie Außen thematisiert. Die Vitrinen sind fertig für den Einbau der Objekte mit denen wir dann später selber zaubern können. Der Bau des Leuchtturms „Solaris“ ist im Gange, aber seine endgültige Höhe von 27m hat er noch längst nicht erreicht. Von dem Strand Spielplatz mit der blauen Lagune ist noch nichts zu sehen, aber es sind ja auch noch gut 3 Monate bis zur Eröffnung.

Im neuen mystischen Themenbereich Avalon dreht sich alles um Merlin, Excalibur, das Schwert im Stein und den Feuervogel Fēnix. Es war schon eingangs erklärt ein lang gehegter Traum einen Themenbereich rund um den größten Zauberer aller Zeiten zu gestalten, Merlin. Zwei Attraktionen werden uns in Avalon erwarten. Im Zentrum des Themenbereichs liegt ein kleiner See um den wir herumflanieren können. Auf unserem Weg um den See kommen wir auch an Excalibur, dem Schwert im Stein, vorbei. Mit “Merlin’s Quest” werden wir uns zukünftig in Booten auf die Fährte von Merlin begeben und erfahren wie es Merlin gelungen ist fast 1000 Jahre alt zu werden. Es ist die erste Themenfahrt im Toverland. Im Dark Ride Bereich der Attraktion erwarten uns eine Reihe von Szenen aus der Geschichte Merlins. Stärken können wir uns zukünftig im ersten à la carte Restaurant mit Bediendung im Toverland. Im Flaming Feather werden wir burgundische Fleischgerichte und Mittagessen im rustikalen Ambiente zu uns nehmen. Aber über alldem schwebt der Feuervogel. Auf dem Wing Coaster “Fēnix” werden wir über das ganze Areal hinwegschweben und uns selber fühlen wie ein Vogel. Die Achterbahn vom Hersteller Bollinger & Mabillard (B&M) aus der Schweiz wird die Längste dieser Art in Europa (813m) und gemeinsam mit dem Flug der Dämonen auch die Höchste (40m). Die Bahn wird 3 Inversionen haben. Einen Dive Drop gleich am Start, dann einen Immelmann und eine Zero-G-Roll.

Geschichte von Avalon

„Die magische Insel verdeckt im Nebel, wo das magische Schwert Excalibur geschmiedet ist und Tir na nÓg, der Brunnen des ewigen Lebens, sanft fließt. Auf den Überresten von alten Ruinen mitten auf Avalon hat Merlin einen überraschenden Turm herbeigezaubert, wo er täglich mit seinen Zauberbüchern und Zutaten beschäftigt ist. Mit ein wenig Glück kannst du ihn durch die Wälder laufen sehen. Immer auf der Suche nach heilkräftigen Kräutern, mit denen er die Welt jeden Tag etwas verschönern möchte und womit er versucht Morgana, die Eishexe, aufzutauen. Der magische Feuervogel Fēnix hat sein Nest ebenfalls auf Avalon und dieser hat Merlin bereits aus vielen spannenden Situationen gerettet. Fēnix ist der allmächtige Feuervogel und Weggefährte des Zauberers Merlin.

Der aktuelle Stand der Baustelle 

Er hilft Merlin immer und immer wieder im Kampf gegen die Eishexe Morgana und ihrer düsteren Magie. In jedem 777. Jahr wird Fēnix zu Asche, wonach er durch wunderbare Weise wieder zum Leben erweckt wird und sich aus der Asche erhebt.

Im Herzen von Avalon liegt Tir na nÓg, der Brunnen des ewigen Lebens. Niemand weiß genau, wo sich dieser magische Ort befindet. Es wird jedoch erzählt, dass niemand geringeres als der berühmte Zauberer Merlin als Einziger diesen magischen Ort mit seinen eigenen Augen gesehen hat und dadurch das ewige Leben erlangt hat. So lange Merlin sich erinnern kann, kommen weise Zauberer stets an geheimen Treffpunkten bei einem guten Stück Fleisch und einem leckeren Getränk zusammen, um über ihre gute Magie und den Kampf gegen die Böse Magie zu philosophieren. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs dieser Ort zu einem vollwertigen Gasthaus, The Flaming Feather, benannt nach einer flammenden Feder des allmächtigen Fēnix.“

Der aktuelle Stand der Baustelle. (stand 24.03.2018)

Der aktuelle Stand der Baustelle Ende Januar wurden die ersten Schienen im Stationsgebäude eingebaut und die Fundamente für den weiteren Streckenverlauf fertiggestellt. Fenix wird einen getrennten Ein- und Ausstieg haben. Ende März wurde der Bremsbereich des B&M Wing Coasters auf die Stützen gestellt und in den nächsten Wochen soll es in die Vertikale gehen und der Lifthill aufgestellt werden. Die Station von „Merlin’s Quest“ ist bis auf die Thematisierung fast fertig und stellt ein großes Fischerhaus dar. Das Holzgebäude mit den verschiedenen Dacherkern die in weitere Erker über gehen steht und muss nun gestrichen und weiter thematisiert werden. Beim Flaming Feather hat man inzwischen mit dem Innenausbau des Restaurants begonnen. Die Maler- und Dekorationarbeiten sind hier inzwischen schon weit fortgeschritten. Auch bei den Toiletten ist man bereits bei Feinschliff angekommen.

Text/Bilder: Toverland, René Mühlmann – Freizeitpark News

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here